Den qualifizierten Nachwuchs im Blick:

Arbeitskreis Personal

Den Jugendlichen Perspektiven bieten und der Wirtschaft qualifizierten Nachwuchs sichern

Es begann mit einem Round Table und dem erklärten Ziel, die Zusammenarbeit zwischen den Betrieben des WirtschaftsForums Neuwied und den Schulen zu fördern. Rasch entwickelte sich der Round Table zu einem Ideengeber für interessante Projekte unter Federführung des Arbeitskreises „Personal & Führung“. So machten die Gespräche zwischen Schülern und Lehrern auf der einen und den Mitgliedsunternehmen des WiFo auf der anderen Seite deutlich: Das Kennenlernen der jeweiligen Wünsche und Interessen ist von entscheidender Bedeutung.

Gerade vor dem Hintergrund des Bemühens, Antworten zu finden auf Herausforderungen wie den demografischen Wandel und den Mangel an Fachkräften. Jugendlichen Perspektiven zu bieten und der Wirtschaft qualifizierten Nachwuchs zu sichern – dies ist neben dem Austausch mit den Mitgliedsbetrieben in Fachfragen eines der Hauptanliegen des Arbeitskreises „Personal & Führung“. Vor diesem Hintergrund konnte das WirtschaftsForum im Sommer 2008 erstmals eine konkrete Kooperation besiegeln. Und zwar mit der Dualen Oberschule im Neuwieder Stadtteil Irlich. Zwei
Jahre später wurde, begleitet von der Industrie- und Handelskammer Koblenz, eine Partnerschaft
mit der Realschule plus in Irlich vereinbart.

Die Ziele dieser im Arbeitskreis „Personal und Ausbildung“ entwickelten Zusammenarbeit sind klar: einen engen Dialog einzuleiten, um den Schülerinnen und Schülern über umfassende Informationen den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern und um den Firmen für die Zukunft gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung zu stellen. Praktika bieten dazu beide Seiten ideale Möglichkeiten, sich kennenzulernen. Firmen können ihre Ausbildungsberufe und ihren Betrieb präsentieren und von den jungen Leuten als potentielle Bewerber vorab einen Eindruck gewinnen.

Schülerinnen und Schülern eröffnen sie die Chance, ihren Berufswunsch im Arbeitsalltag zu testen und ihre Fähigkeiten potentiellen Arbeitgebern unter Beweis zu stellen. Wovon nicht zuletzt auch jene Schüler profitieren können, die nicht das beste Abschluss-Zeugnis vorzuweisen haben. Wenn sie nämlich die Chance nutzen, sich bei einem Praktikum in den Betrieben bewähren und durch ihre
persönliche Einstellung überzeugen.

Der Arbeitskreis „Personal & Führung“ unterstützt damit nachhaltig die umfangreichen Bemühungen des WirtschaftsForums Neuwied auf dem Gebiet der Ausbildung. „Das Netz für Ausbildung“, das geknüpft wurde und an anderer Stelle in diesem Heft ausführlicher dargestellt wird, ist ein weiteres Beispiel. Und ganz aktuell hat das WiFo das Engagement zur Förderung des Dualen Studiums auf seiner Agenda platziert. Dazu gab es unter anderem bereits ein Gespräch mit Bildungsministerin Doris Ahnen, als sie Anfang 2011 Neuwied besuchte.

Sprecher: Wolfgang Beth (Remondis)

Mitglieder:

Michael Lichtenberger (ZIB Unternehmensberatung)
Anika Müller-Ellerwald
Karin Nemes (AWO Arbeit)
Christoph Pinkemeyer (Rechtsanwalt)
Peter Kowalenko (Robert-Krups-Schule)
Herbert Sauer (Sauer Verkehrsabsicherung u. Verkehrstechnik)